Valentina Bellanova
Valentina Bellanova
Ney (Schilfsrohrflöte)

Valentina Bellanova ist in Florenz geboren, wo sie später auch Musikwissenschaft und Blockflöte studierte. Nach Deutschland kam sie für weiterführende Studien an der Hochschule für Musik und Theater in Hannover in den Studiengängen Künstlerische Ausbildung und Soloklasse. Anfang 2014 zog sie nach Berlin um.

Seit einigen Jahren beschäftigt sie sich intensiv mit klassischer türkischen und arabischen Musik. Sie spielt sowohl türkische als auch arabische Ney und tretet mit diesen Instrumenten regelmäßig in verschiedenen Musik- und Theaterprojekten auf (neulich z. B. als Solistin im Landestheater Thüringen, so wie in der NDR Hannover, im Kulturforum Frankfurt (Oder) u.v.a.)

Für Ney und modale Musik sind  Ihre Lehrer Ross Daly, Ömer Erdogdular, Kudsi Erguner, während sie Unterricht in Blockflöte und Alter Musik bei David Bellugi, Federico Maria Sardelli und Ulrich Thieme erhielt.

Sie ist nicht nur als freischaffende Musikerin tätig, sondern auch als Instrumentallehrerin: Ney unterrichtet sie am BTMK (Konservatorium für türkische Musik Berlin) und Blockflöte an der Musikschule Schaumburger Märchensänger (bei Hannover) sowie im SOS-Kinderdorf Berlin.

 

Des Weiteren befasst sie sich mit editorischer Arbeit. Sie gab die Erstausgabe der Blockflötenkonzerte des neapolitanischen Komponisten Nicola Fiorenza (erschienen beim Girolamo-Verlag) heraus.

Seit September 2015 unterrichtet sie am Konservatorium für türkische Musik Berlin das Instrument Ney.

http://www.valentinabellanova.com/

Valentina Bellanova wurde in Florenz (Italien) geboren. Nach ihrem Studium (Geisteswissenschaft mit Hauptfach Musikgeschichte an der Università degli Studi und Blockflöte an dem Conservatorio Luigi Cherubini von Florenz) zieht sie nach Deutschland, um Blockflöte an der Hochschule für Musik Theater und Medien Hannover weiter zu studieren. Sie studiert Künstlerische Ausbildung und Soloklasse bei Herrn Prof. Dr. Ulrich Thieme.


Parallel beschäftigt sie sich mit musikalischen Editionen: in Zusammenarbeit mit dem Verlag "Girolamo" gibt sie zwei Blockflötenkonzerte des neapolitanischen Komponisten Nicola Fiorenza heraus.


Gleichzeitig beginnt sie ihre Lehrtätigkeit an verschiedenen Musikschulen in Niedersachsen.


Sie tritt regelmäßig an verschiedenen Spielorten auf (unter anderem am hannoveranischen Schauspielhaus, für den Theaterstück "Lawrence von Arabien") und leitet vielfältige Projekte für barocke und mittelalterliche Musik (Ensemble Musica Dolce Hannover)


Außerdem arbeitet sie mit mehreren Ensembles in Deutschland und in Italien  zusammen und konzertiert mit ihnen in Frankreich, Deutschland, Italien, Griechenland und in der Türkei.

In den letzten Jahren hat sie ihre seit langen entstehende Leidenschaft für orientalische Musik vertieft: sie spielt türkische und arabische Ney und ist Schülerin vom türkischen Meister Ömer Erdogdular (Istanbul) und von ägyptischen Neyzen Mohamed Askari (Berlin). Außerdem besucht sie regelmäßig intensive Workshops über türkische Musik mit anderen Meistern (wie Kudsi Erguner, Efren Lopez, Christos Barbas).

Go to top